Inhalt

Unterstützung durch Jugendberufsagenturen (18.11.2016)

Von der Schule in die Arbeitswelt

Nach und nach werden in den einzelnen Bundesländern Jugendberufsagenturen gegründet. Hier kooperieren verschiedene Institutionen (z.B. Arbeitsagentur, Jobcenter, Jugendamt) mit dem Ziel, Sozialleistungen für junge Menschen zu bündeln und zu verzahnen, um den Übergang von der Schule in die Arbeitswelt zu verbessern.

Zum Hintergrund: Die Bundesregierung hat in ihrem Koalitionsvertrag die flächendeckende Einrichtung von Jugendberufsagenturen, in denen die Leistungen nach den Sozialgesetzgebungsbüchern II, III und VIII für unter 25jährige gebündelt werden sollen, verankert. Wie die konkrete Umsetzung vor Ort aussehen soll, ist nicht vorgegeben.

REHADAT hat nach bereits existierenden Jugendberufsagenturen in den einzelnen Bundesländern recherchiert und stellt eine erste Übersicht auf dieser Seite zur Verfügung: www.rehadat-adressen.de/