Inhalt

Werkstätten sind Wege in die Inklusion (20.04.2016)

Preis „exzellent:bildung" für Diakonie Sachsen

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für Menschen mit Behinderung e.V. (BAG WfbM) hat die Diakonie Sachsen mit dem Preis „exzellent:bildung" ausgezeichnet. Damit würdigte die Bundesarbeitsgemeinschaft die im Rahmen des Projektes "Bildung schafft Zukunft“" entstandene anerkannte berufliche Qualifikation in Werkstätten für Menschen mit Behinderung.

Die Diakonie Sachsen hatte in Abstimmung mit den Kammern IHK und HWK für 10 Berufs- und Praxisfelder 65 Praxisbausteine als Bildungsmodule entwickelt, die bei erfolgreicher Teilnahme von den jeweilig zuständigen Kammern teilnehmerbezogen zertifiziert werden. Damit wird der Berufsbildungsprozess in Werkstätten an das reguläre Ausbildungssystem angeschlossen, denn mit den Praxisbausteinen erfolgt berufliche Bildung standardisiert in Orientierung an das Berufsbildungsgesetz/ Handwerksordnung. Anerkannte Praxisbausteine tragen somit zur Auflösung von exklusiven Prozessen bei und tragen dem Anspruch von Menschen mit Behinderung zu beruflicher Bildung gemäß Artikel 24 der UN-Behindertenrechtskonvention Rechnung.

Mehr Informationen finden Sie hier: http://www.diakonie-sachsen.de/aktuell-werkstaetten-sind-wege-in-die-inklusion.html