Inhalt

Termine
Veranstaltungen

2017


Fachtag "12 Jahre BEM – Status quo und Ausblick"

Termin: 20. Februar 2017
Ort: Berlin
Veranstalter: DGB Bildungswerk - Projekt:RE-BEM

Am 20. Februar 2017 wird das Projekt RE-BEM die wissenschaftlichen Ergebnisse seiner Befragung und Sekundäranalyse im Tagungshaus Aquino vorstellen. Mehr als 2.000 Teilnehmende haben im Frühjahr 2016 zum BEM in ihrem Betrieb Auskunft gegeben. Die Ergebnisse sind jetzt ausgewertet. Acht Studien und Projekte aus den Vorjahren gehen zusätzlich in die Datenbasis ein.

"12 Jahre BEM – Status quo und Ausblick" - spannende Zahlen, Daten, Fakten – wie ist der aktuelle Sachstand, wo sind noch Löcher im System?

Die Ergebnisse werden präsentiert, diskutiert und mit der Realität in den Betrieben verzahnt. Aktualisierte Informationen zum Fachtag werden zeitnah in den News auf unserer Website www.re-bem.de bekannt gemacht.

LWL-Messe der Integrationsunternehmen

Termin: 1. März 2017
Ort: Messe und Congress Centrum, Halle Münsterland, Münster
Veranstalter: Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL)

Auf der LWL-Messe 2017 stellen sich rund 100 Integrationsunternehmen und -abteilungen vor: Als Partner für Geschäftskunden oder öffentliche Auftraggeber und als Anbieter von Dienstleistungen und Produkten für die Verbraucher. Wie solch eine Zusammenarbeit funktionieren kann und was zum Beispiel bei Vergaben und Ausschreibungen beachtet werden muss, erfahren Besucherinnen und Besucher in den begleitenden Informationsveranstaltungen. Workshops und Forumsveranstaltungen runden das Programm ab.

Darüber hinaus ist die Messe eine spannende Gelegenheit zum Austausch – auch und gerade für Menschen mit Behinderung, die mögliche neue Arbeitgeber kennenlernen möchten. An ihren Ständen stehen Firmen- und Betriebsleiter sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den Integrationsunternehmen für Gespräche zur Verfügung. Nicht zuletzt sind auch Förderer und Beratungseinrichtungen vertreten, die ihre Unterstützungsleistungen vorstellen.

Mehr Informationen hier: http://www.lwl.org/LWL/Soziales/lwl-messe/

11. Hans-Böckler-Forum zum Arbeits- und Sozialrecht

Termin: 2./3. März 2017
Ort: Maritim proArte Hotel in Berlin
Veranstalter: Hans-Böckler-Stiftung, Hugo Sinzheimer Institut für Arbeitsrecht und DGB

Im Forum 1 wird rund um das Thema Bundesteilhabegesetz und berufliche Teilhabe im Betrieb referiert und diskutiert.

Mehr Informationen finden Sie hier: www.dgbrechtsschutz.de

Fachtag "Zusammen denken, was zusammen gehört! Inklusive Zugänge in Ausbildung und Beschäftigung für Jugendliche mit Behinderungen

Termin: 08. März 2017
Ort: Berlin
Veranstalter: Der Paritätische - Bundeskoordination Jugendsozialarbeit

Unter dem Motto "Zusammen denken, was zusammen gehört!" beschäftigt sich die Fachtagung des Paritätischen mit den institutionellen Grenzen, an die Jugendliche mit Behinderungen stoßen, wenn sie mit ihren beruflichen Interessen und Fähigkeiten eine Ausbildung anstreben. Ziel der Veranstaltung ist, einen Beitrag dazu zu leisten, dass sich aus der "sozialrechtlichen Denkfigur" Inklusion Normalität in der sozialpädagogischen Praxis entwickeln kann.

Das vollständige Programm der Veranstaltung und die Anmeldefrist werden in Kürze hier veröffentlicht: www.jugendsozialarbeit-paritaet.de

Tagung: "Das Recht auf Arbeit für Menschen mit Behinderungen - Internationale Perspektiven"

Termin: 8.-10. März 2017
Ort: Kassel
Veranstalter: Forschungsverbund für Sozialrecht und Sozialpolitik (FoSS) der Hochschule Fulda und der Universität Kassel

Auf der internationalen Tagung beleuchten Experten aus dem In- und Ausland die Umsetzung von Inklusion im Arbeitsleben. Der internationale Blick soll das Bewusstsein für das Recht auf Arbeit behinderter Menschen als Menschenrecht schärfen und Ideen zur Umsetzung geben.

Veranstalter ist der Forschungsverbund für Sozialrecht und Sozialpolitik (FoSS) der Hochschule Fulda und der Universität Kassel in Kooperation mit dem International Center for Development and Decent Work (ICDD) der Universität Kassel und der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV). Gefördert wird die Tagung vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales.

Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Sie in Kürze unter: www.the-right-to-work.com

26. Reha-Kolloquium: "Prävention und Rehabilitation in Zeiten der Globalisierung"

Termin: 20. bis 22. März 2017
Ort: Frankfurt
Veranstalter: Deutsche Rentenversicherung Bund, Deutsche Rentenversicherung Hessen und Deutsche Gesellschaft für Rehabilitationswissenschaften

Der Kongress widmet sich den Auswirkungen der Globalisierung für Versicherte und Patienten, aber auch den daraus resultierenden Anforderungen an Prävention und Rehabilitation. Erfolgreiche Prävention und Rehabilitation müssen u. a. die verschiedenen interkulturellen Voraussetzungen, Erwartungen und Ansprüche als Kontextfaktoren im Sinne der ICF berücksichtigen. Für die Rentenversicherung gewinnt das Zusammenwirken von Prävention und Rehabilitation im Sinne von „Prävention vor Rehabilitation vor Rente“ zunehmend an Bedeutung.

Mehr Informationen hier: www.deutsche-rentenversicherung.de

Fachtagung: "Digitale Medien - eine Chance für berufliche Inklusion?! Neue Ansätze und Konzepte"

Termin: 29.03.2017
Ort: Technische Universität Dortmund, Senatssitzungssaal
Veranstalter: Technische Universität Dortmund, Lehrgebiet Rehabilitationstechnologie

Die Tagung nimmt verschiedene Aspekte digital gestützten Lernens in den Blick. Vier Projekte -  VIA4all, Mesa, DIGIPROB und blink - aus der Förderlinie "Digitale Medien in der beruflichen Bildung" stellen jeweils aus wissenschaftlicher und unternehmerischer Sicht ihre Projekte vor. Dabei beleuchten sie die Aspekte Technik, Didaktik und organisationale Einbindung. Zudem werden die Potenziale für verschiedene Zielgruppen thematisiert. In einer Podiumsdiskussion gemäß dem Motto "kritisch gefragt - fair diskutiert", an der alle Referenten und Referentinnen teilnehmen, werden die Chancen für berufliche Inklusion diskutiert.

Die Teilnahme ist kostenlos. Für die Planung wird um verbindliche Anmeldung bis zum 15. März 2017 auf der Webseite: http://via4all.de/veranstaltungen gebeten. Dort finden Sie auch weiterführende Informationen.

Werkstätten:Messe 2017

Termin: 29.03. bis 01.04.2017
Ort: Nürnberg
Veranstalter: Messe Nürnberg

Leistungsschau der Werkstätten für behinderte Menschen & Fachmesse für berufliche Bildung

Mehr Informationen: www.werkstaettenmesse.de

Fachtag "Arbeit, Arbeit, nix als Arbeit?!"

Termin: 30. März 2017
Ort: Hamburg
Veranstalter: Deutsche Gesellschaft für Soziale Psychiatrie (DGSP) e.V. (Fachausschuss Arbeit und Beschäftigung)

Die zentralen Programmpunkte der Tagung sind:

  • Berufliche Teilhabe psychiatrieerfahrener Menschen
  • Aktuelle Informationen über die veränderten rechtlichen Rahmenbedingungen und deren Bedeutung zur Realisierung beruflicher Teilhabe als Möglichkeit der Förderung seelischer Gesundheit und von Modellen wirksamer Unterstützung
  • Präsentationen in Kleingruppen: Beispiele und Informationen zu inklusiver Arbeit aus der Praxis
  • Projektmarkt: Infostände von Projekten aus Hamburg, Bremen, und anderen Regionen, von der DGSP, dem Psychiatrie-Verlag und dem Fachausschuss Arbeit und Beschäftigung der DGSP

Mehr Informationen hier: http://www.dgsp-ev.de

Tagung: Was tun? Zuverdienst für psychisch kranke Menschen - Chancen und Perspektiven

Termin: 27. April 2017
Ort: Berlin
Veranstalter: Bundesarbeitsgemeinschaft Integrationsfirmen (bag if)

Zuverdienstmöglichkeiten haben sich in einigen Regionen Deutschlands als wichtiges und sinnvolles Angebot zur niedrigschwelligen Teilhabemöglichkeit für Menschen mit psychischen Erkrankungen etabliert.

Auf der Abschlusstagung des Projektes "Zuverdienst für psychisch kranke Menschen – Ein Beitrag zur inklusiven Gesellschaft" werden die Ergebnisse und erarbeiteten Materialien des Projektes vorgestellt. Ergänzend werden die Perspektiven des Teilhabeangebotes "Zuverdienst" diskutiert. Nicht zuletzt anhand von Praxisbeispielen soll ein facettenreiches Bild von den Gestaltungsmöglichkeiten dieses Teilhabeangebotes gezeichnet werden.

Zusätzlich gibt es am 28. April 2017 die Möglichkeit zu einer Exkursionen in Berliner Zuverdienstprojekte. Dort können Sie sich vor Ort über die konkreten Möglichkeiten der Zuverdienstbeschäftigung informieren.

Mehr Informationen finden Sie hier: www.bag-if.de

Jahrestagung UN-Konventionell: Über mein Leben entscheide ich - Wie Menschen mit Behinderung ihre berufliche Integration selbst bestimmen können

Termin: 8. Mai 2017, 14:00 Uhr bis 9. Mai 2017, 16:00 Uhr
Ort: Frankfurt am Main
Veranstalter: UN-Konventionell Netzwerk für Sozialraum-Arbeit

Den richtigen und passenden Arbeitsplatz für sich zu finden, setzt voraus zu wissen, was man selbst will, was man sich wünscht, wo die eigenen Stärken und Talente zu verorten sind. Und das liegt nicht immer gleich auf der Hand. Oft kann man sich erst entscheiden, wenn man Alternativen kennt und Erfahrungen gesammelt hat. Doch wie findet man heraus, wo sich eigene Fähigkeiten verbergen und welche berufliche Zukunft man für erstrebenswert hält, welche Ausbildung oder Qualifizierung jemand machen möchte und wo er/sie seinen Traumjob vermutet?

Drei sehr erfolgreiche Methoden, die besonders in der Arbeit mit Menschen mit Behinderung Anwendung finden, werden auf dieser Jahrestagung vorgestellt.

Mehr Informationen hier: www.un-konventionell.info

Tagung: Arbeit inklusiv gestalten

Termin: 8. und 9. Mai 2017
Ort: Berlin
Veranstalter: Deutsche Vereinigung für Rehabilitation

Die Tagung wird im Rahmen des Kooperationsprojektes "Partizipatives Monitoring der aktuellen Entwicklung des Rehabilitations- und Teilhaberechts" durchgeführt.

Diskutiert werden aktuelle Maßnahmen zur inklusiven Gestaltung des Arbeitsmarktes.

Adressaten sind: Leistungsträger und -erbringer, Schulen, Hochschulen, Arbeitgeber, Kammern und betriebliche Interessenvertreter.

Weitere Informationen in Kürze hier: www.reha-recht.de

REHAB: 19. Internationale Fachmesse für Rehabilitation, Therapie und Prävention

Termin: 11. bis 13. Mai 2017
Ort: Karlsruhe
Veranstalter: Messe Karlsruhe

Die REHAB ist eine Fachmesse zu den Themen Rehabilitation, Therapie, Inklusion und Pflege. Auf der Messe können Sie sich über aktuelle Trends der Rehatechnik, Innovationen der Hilfsmittelindustrie und neue Therapiemöglichkeiten informieren sowie Weiterbildungsmöglichkeiten nutzen.

Zielgruppen der Messe sind: Herstellerr, Fachhändler, Therapeuten, Mediziner, Pflegefachkräfte, Dienstleister und Vereine sowie Menschen mit Handicap und Angehörige.

Mehr Infos zur Messe finden Sie hier: www.rehab-karlsruhe.com

Bitte beachten Sie: Auch REHADAT ist auf der REHAB mit einem eigenen Stand vertreten! Wir freuen uns über Ihnen Besuch an unserem Stand!

62. Ergotherapie-Kongress

Termin: 25. bis 27. Mai 2017
Ort: Bielefeld
Veranstalter: Deutscher Verband der Ergotherapeuten

Fachausstellung mit Vorträgen und Workshops für Ergotherapeuten

Mehr Infos hier: www.dve.info

Messe: IRMA

Termin: 08. bis 10. Juni 2017
Ort: Messe- und Congress-Centrum Bremen
Veranstalter: Escales Verlag

Die IRMA (Internationale Reha- und Mobilitätsmesse für Alle) ist eine Fach- und Publikumsmesse für Menschen mit Behinderung sowie Pflegebedürftige und ihre Angehörigen.

Mehr Informationen hier: www.mobilitaetsmesse.de

15. Bundestagung / Deutscher Autismus Kongress: "LERNEN - ARBEIT - LEBENSQUALITÄT"

Termin: 9. - 11. Juni 2017
Ort: Westfalenhallen / Kongresszentrum Dortmund
Veranstalter: autismus Deutschland e.V.

Auf dieser Bundestagung sollen Politik und Arbeitsgeber ermuntert werden, die besonderen Fähigkeiten und Eigenschaften von Menschen mit Autismus anzuerkennen und ihnen mit Hilfe von Assistenten und Nischenarbeitsplätzen Chancen auf Beschäftigung zu bieten, um ein Leben in Würde führen zu können.

Mehr Informationen hier: www.autismus.de/veranstaltungen/bundestagung-deutscher-autismus-kongress.html

REHACARE: Internationale Messe zu den Themen Rehabilitation, Prävention, Inklusion und Pflege

Termin: 4. bis 7. Oktober 2017
Ort: Düsseldorf
Veranstalter: Messe Düsseldorf

Die Messe bietet eine Informations- und Kommunikationsplattform für Menschen mit Behinderungen, mit Pflegebedarf, im Alter und mit chronischen Krankheiten. Mehr als 900 Aussteller aus mehr als 35 Ländern präsentieren eine Kombination aus Produktdemonstration und komplexen Systemlösungen. Zahlreiche Themenparks und Informationsveranstaltungen runden das Angebot für Besucher ab.

Mehr Infos zur Messe finden Sie hier: www.rehacare.de

Bitte beachten Sie: Auch REHADAT ist auf der REHACARE mit einem eigenen Stand vertreten! Wir freuen uns über Ihnen Besuch an unserem Stand!

4. Internationaler Kongress zu Hörtechnologie und Barrierefreiheit

Termin: 6.–8. Oktober 2017
Ort: Berlin
Veranstalter: Deutscher Schwerhörigenbund e. V. zusammen mit dem internationalen Schwerhörigenverband IFHOH

Der Kongress präsentiert die neusten technologischen Entwicklungen für schwerhörige und ertaubte Menschen. Internationale Fachexperten werden die ständig weiterentwickelte und verbesserte Hörtechnologie mit ihren Herausforderungen und Chancen vorstellen. Aktuelle technische Entwicklungen wie z. B. Smartphone-Anbindung, WLAN, Bluetooth werden mit ihren Vor- und Nachteilen diskutiert.

In einer Fachausstellung werden Hörsysteme, Cochlear-Implantate und individuelles Zubehör ebenso wie eine Bandbreite induktiver Höranlagen der neusten Generation präsentiert.

Ziel ist es zum einen, schwerhörige Menschen mit internationalen Experten in Kontakt zu bringen und ihnen aufzuzeigen, wie der technische Fortschritt ihre Lebensqualität verbessern kann. Der Kongress soll aber insbesondere auch Fachpublikum ansprechen, um aufzuzeigen, wo es bei der Hör-Barrierefreiheit in Deutschland und anderswo noch Nachbesserungsbedarf gibt.

Ein differenziertes Programm mit Angaben zu Referenten und Vorträgen folgt zeitnah.
Kontakt: Deutscher Schwerhörigenbund e. V., Sophie-Charlotten-Straße 23a, 14059 Berlin, www.schwerhoerigen-netz.de